Neubau von 6 Eigentumswohnungen 

Im Emser 55 I Darmstadt I Geplante Fertigstellung 01.01.2023

 Alle verfügbaren Wohnungen   Download Exposé   Download Preisliste 

 

 

Das Wichtigste für Sie im Überblick


6-Parteienhaus in ruhiger Wohnlage

Massive Bauweise, voll unterkellert

Tiefgaragenstellplätze

Fahrstuhl mit Zugang zu allen Etagen

Holz-Pellet Fussbodenheizung mit Einzelraumsteuerung 

Fenster mit 3-fach Verglasung

Teilweise bodentiefe Fenster mit französischen Balkonen 

Hochwertiges Echtholzparkett allen Wohn- und Schlafräumen

Elektrische Rollläden an allen Fenstern

Tageslichtbäder in hochwertiger Ausführung

Klingel mit Gegensprechanlage

Energetischer Standard KfW 40

 

Die Lage


Das Komponistenviertel

Im östlichen Wohngebiet von Darmstadt liegt das beliebte Komponistenviertel. Es ist einer der besten Wohnlagen in Darmstadt und daher auch sehr gefragt. 

Das Komponistenviertel besitzt eine hervorragende Infrastruktur, mit Kindergärten, einer nah gelegenen Grundschule, mehreren Einkaufs-möglichkeiten für den täglichen Gebrauch und einer guten Busverbindung in die nah gelegene Innenstadt. Auch mit dem Auto oder dem Fahrrad erreichen Sie die Innenstadt in wenigen Minuten Fahrzeit. Ein beliebtes Naherholungsgebiet ist das Oberwaldhaus, das sich nur wenige km entfernt befindet. Ebenfalls wenige Meter von der Immobilie beginnt auch ein weitläufiges Waldgebiet, das zu ausgedehnten Spaziergängen und sportlichen Aktivitäten einlädt. Auch der historische Park Rösenhöhe ist fußläufig erreichbar. Der Park bietet eine Vielzahl von wunderschönen Rosen, weitläufigen Wiesen, Obstwiesen und Mammutbäumen.

Historie 1906 begann Joseph Maria Olbrich – Architekt der Mathildenhöhe - auf dem nordöstlich der Stadt liegenden Breitwiesenberg Darmstadts einzige Gartenstadt zu planen. Nach englischem Vorbild sollte eine durchgrünte Wohnsiedlung für einfache Bürger entstehen. Nach Olbrichs Tod (1908) übernahmen Stadtbaumeister August Buxbaum und Architekt Wilhelm Koban die weiteren Planungen für die „Gartenvorstadt Hohler Weg“. Statt Baublöcke mit Doppelhäusern entstanden bis zum ersten Weltkrieges 25 freistehende Villen für wohlhabende Bürger.

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts experimentierten moderne Architekten mit expressionistischen Formen und nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Viertel bis an die Gichtmauer, die die Fasanerie umschließt, ausgeweitet und nachverdichtet. Bis heute ist das Komponistenviertel ein beliebtes, ruhiges Wohngebiet, das von der Nähe zum Oberfeld und der Fasanerie profitiert. Der Name des Viertels leitet sich von den nach Komponisten benannten Straßen ab.

Mehr Informationen auf www.darmstadt.de

 

 


Sie sind begeistert

und möchten mehr erfahren? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

 

Angaben mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.


Unsere aktuellen Neubauprojekte zum Kauf